Presseservice

informieren, lesen, stöbern, downloaden…

Registrieren, durchblättern, inspirieren

In diesem Bereich könnt ihr in Zukunft unsere Pressemitteilungen und -fotos einsehen. Auf Wunsch könnt ihr euch aber auch gerne unter presse-service.de einloggen und unser Abonnent werden, so dass ihr unsere Meldungen regelmäßig, aktuell, bequem und direkt per Mail erhaltet.

Copyright

Bitte beachtet folgende Copyright Bestimmungen:
 
Alle Fotos und Texte sind für redaktionelle und private Zwecke unter Nennung des Fotografen/ des Verfassers frei. Bilddaten dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden. Bilder dürfen nicht verfremdet oder mit anderen Bildern kombiniert werden. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an folgende Adresse: –>
 

KulturBüro Soest

Ulrichertor 4
59494 Soest
Mail: info@kulturbuero-soest.de

Bei einer Online-Nutzung ist eine Verlinkung auf www.kulturbuero-soest.de erwünscht.


Melde dich für unseren Presseverteiler an

Wirtschaft & Marketing Soest GmbH – Stadt Soest | Presseinformationen
20. September 2021, 
KULTURStammtisch
Forum – Plattform –Get together
Impulse setzen, eine Plattform bieten, vernetzen, informieren und unterstützen – das sind nur wenige Basisanforderungen, die sich das KulturBüro Soest als (neue) Aufgabe gestellt hat.

Hierfür wurde im vergangenen Jahr konzipiert, Strategien entwickelt und eine Basis erarbeitet, auf der nun aufgebaut werden kann – und das wieder von Angesicht zu Angesicht.

Somit möchte das KULTURBüro Soest nach den Herbstferien einen regelmäßigen KULTURStammtisch ins Leben rufen und lädt alle Kulturschaffenden, Kulturinstitutionen und Kulturinteressenten am Dienstag, den 26. Oktober 2021 um 19 Uhr in die Gastronomie des Kulturhauses Alter Schlachthof zum ersten KULTURStammtisch ein.

Die Organisatoren betonen, dass es keine Tagesordnung oder Themenvorgaben geben wird. Es geht ausschließlich um ein Zusammenkommen, Austauschen und Vernetzen. Die Türen sind offen, die Inhalte werden durch die Besucher kreiert.

Das KulturBüro Soest ist da – mit offenen Ohren, um neue Impulse aufzunehmen und ins Gespräch zu kommen. Das große Interesse liegt auf den Wünschen und Bedürfnissen der Kulturinteressenten, Kulturschaffenden und Kulturmitwirkenden, um das (weitere) gemeinsame Miteinander zu gestalten und als dynamischen Prozess fortzuführen.  

Für den einen oder anderen mag es ebenfalls eine Möglichkeit sein bzgl. der Veranstaltung SO ARTig!? im Jahre 2022 (10.-12. Juni) mit Kooperationspartnern ins Gespräch zu kommen und Ideen zu entwickeln.

Parallel kann das Online-Forum (https://forum.kulturbuero-soest.de/) genutzt werden – zum Informieren, Diskutieren, Vernetzen und Kooperieren.

Das KulturBüro freut sich über Feedback, ob teilgenommen wird – aber auch Spontanbesucher sind herzlich willkommen!

info@kulturbuero-soest.de – 0176 62566173 – www.kulturbuero-soest.de

Pressekontakt:
info@kulturbuero-soest.de

Diese Meldung im Browser anzeigen

Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

kulturstammtisch

kulturstammtisch

Wirtschaft & Marketing Soest GmbH – Stadt Soest | Presseinformationen
22. März 2021, 
Forum KulturBüro Soest aktiv
SoestART: Vernetzung – Austausch – Interaktion
Vernetzung – Austausch – Interaktion: Dafür steht das KulturBüro Soest und auch die Soester Kulturmarke SoestART.

Beide werden jetzt in einem digitalen Forum unter dem Namen SoestART vereint, das die Möglichkeit zum Austauschen, Informieren, Berichten, Vernetzen und Kommunizieren bietet.

Hier finden sowohl Kulturliebhaber als auch Kulturschaffende ihren Raum – eben ihr Forum.

Interaktion – darum geht es.
Den Inhalt des Forums bestimmen die (Soester) Kultur und die Soester Kulturakteure durch ihre Beteiligung daran. Themen werden ausschließlich diejenigen sein, die (die Soester) im Bereich Kultur, Musik, Kunst, Kreativwirtschaft etc. beschäftigen.

Besucht und gelesen werden kann das Forum von jedem. Interagieren können die Besucher, die sich ein Profil anlegen und somit die Vernetzungschancen erhöhen. Das Profil ähnelt vereinfacht denen mancher Social Media-Anbieter und lässt Spielräume im Bereich „Freunde finden“, private Nachrichten senden, Aktionen bewerten und sich selbst anhand eines Profils darstellen – sofern man das möchte.

Derzeit stehen folgende Foren-„Räume“ zur Verfügung: Kulturelle Interaktion, Darstellende Kunst, Bildende Kunst, Literatur, Musik, SoestART und SoestART 2022. Auf Wunsch können Anfragen an das KulturBüro Soest gestellt werden, um weitere Kommunikationsräume einzurichten und zu eröffnen.

Der Anbieter – das KulturBüro Soest – ist gespannt, ob und wie ein derartiges neues Angebot in Soest genutzt wird und freut sich unter dem Motto „Kulturelle Interaktion – wir mischen gemeinsam den Ton!“ auf einen regen Austausch.

 

Das Forum unter dem Namen SoestART ist sowohl über die Homepage des KulturBüros Soest – www.kulturbuero-soest.de, als auch zukünftig über die neue Website der SoestART – www.soestart.de – erreichbar.

Pressekontakt:
info@kulturbuero-soest.de

Diese Meldung im Browser anzeigen

Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

FORUM

FORUM
Forum KulturBüro Soest und SoestART
Wirtschaft & Marketing Soest GmbH – Stadt Soest | Presseinformationen
04. März 2021, 
„Kulturtaxi“ im Bürgerfunk
Soester Kulturbüro präsentiert eigenen Internetauftritt
Termin: Samstag, 06.03.21 18:05 Uhr Bürgerfunk im Hellweg Radio, 100,9 MhZ Mediathek www.nrwision.de ab 06.03.21

Soester Kulturbüro präsentiert eigenen Internetauftritt

Was passiert im Kulturzentrum, wenn die Besucher zuhaus bleiben müssen? Was  machen die Kulturarbeiter ohne Arbeit? Zu diesen Fragen nimmt Thomas Wachtendorf im Interview Stellung. Umrahmt von Musik, die man normalerweise im März in Soest live hätte sehen können, berichtet außerdem Ricarda Frede über den neuen interaktiven Internetauftritt des Soester Kulturbüros.  Ein umfassender Einblick in das reichhaltige Soester Kulturgeschehen entsteht hier unter aktiver Mitwirkung der Künstler und Kulturschaffenden, bereits jetzt sind zahlreiche Informationen dort einsehbar. Und auch das Kulturtaxi selbst ist dort zu finden – ein Link zur Mediathek „nrwision“ macht es möglich.

Seit über 20 Jahren im HellwegRadio – jetzt auch regelmässig im Internet 

Vorankündigungen und Informationen zum aktuellen Soester Kulturleben sendet das Soester Kulturbüro seit Januar 1999 wöchentlich im Rahmen des Bürgerfunks im HellwegRadio. Lange lief die Sendung am Mittwochabend, im Zuge der Umstrukturierung des Bürgerfunks inzwischen aber seit vielen Jahren jeden Samstag ab 18:04h. Zwar konnte man die Sendung auch im Livestream über den PC hören, es mangelte aber an der Möglichkeit, die Sendungen zu archivieren und somit verpasste Ausgaben auch im Nachhinein anzuhören.

Anhand der Mediathek, die unter dem Titel „nrwision“ eine Internet-Plattform für Bürgermedien anbietet, ist es seit kurzem möglich, zu jeder beliebigen Uhrzeit die Sendung zu hören – per app auch auf dem Smartphone. 

In der mediathek „nrwision“ können Bürger aus Nordrhein-Westfalen ihre selbst produzierten Audio- und Video Beiträge einstellen und für jedermann zugänglich machen. So finden Interessierte hier viele Filme zur Stadt Soest, Beiträge von Amateurfilmern zu städtischen Ereignissen, Anregungen zu aktuellen lokalen Diskussionen u.v.m. Und in Zukunft auch jederzeit aktuelle Kulturinformationen aus Soest, auch wenn Sie sich ausserhalb des HellwegRadio-Sendegebietes befinden oder zur Sendezeit verhindert sind.

                                    

Moderation: Klaus Moennig, Kulturbüro Soest

Wirtschaft & Marketing Soest GmbH – Stadt Soest | Presseinformationen
26. Februar 2021, 
Kulturtaxi jetzt auch im Internet
Seit über 20 Jahren im HellwegRadio – jetzt auch regelmässig im Internet

Vorankündigungen und Informationen zum aktuellen Soester Kulturleben sendet das Soester Kulturbüro seit Januar 1999 wöchentlich im Rahmen des Bürgerfunks im HellwegRadio. Lange lief die Sendung am Mittwochabend, im Zuge der Umstrukturierung des Bürgerfunks inzwischen aber seit vielen Jahren jeden Samstag ab 18:04h. Zwar konnte man die Sendung auch im Livestream über den PC hören, es mangelte aber an der Möglichkeit, die Sendungen zu archivieren und somit verpasste Ausgaben auch im Nachhinein anzuhören. 

Anhand der Mediathek, die unter dem Titel „nrwision“ eine Internet-Plattform für Bürgermedien anbietet, ist es seit kurzem möglich, zu jeder beliebigen Uhrzeit die Sendung zu hören und auch über unsere Homepage https://kulturbuero-soest.de/presse/ darauf zuzugreifen.  Zwar fehlen im Lockdown die Hinweise auf aktuelle Veranstaltungen, ausführliche Interviews geben aber weiterhin Einblicke in die Soester Kulturszene. So kann man im Kulturtaxi vom 06.02.21 nachhören, wie der Soester Autor Wolfgang Pippke einen aktuellen Band mit Erzählungen vorstellt („Pandemie – Geschichten zur Zeitenwende“) und im Anschluss seine „phantastische“ Kurzgeschichte „Die Anhörung“ vorliest.

In der mediathek „nrwision“ können Bürger aus Nordrhein-Westfalen ihre selbst produzierten Audio- und Video Beiträge einstellen und für jedermann zugänglich machen. So finden Interessierte hier viele Filme zur Stadt Soest, Beiträge von Amateurfilmern zu städtischen Ereignissen, Anregungen zu aktuellen lokalen Diskussionen u.v.m. Und in Zukunft auch aktuelle Kulturinformationen aus Soest, auch wenn Sie sich ausserhalb des Sendegebietes befinden.

Wirtschaft & Marketing Soest GmbH – Stadt Soest | Presseinformationen
19. Februar 2021, 
KulturBüro Soest ist online
Website kann eingesehen und genutzt werden
Wir haben die Zeit des Lockdowns genutzt! Das neue Jahr 2021 ist noch jung – aber wie geplant kann das KulturBüro Soest mit einer neu erstellten Webseite an den Start gehen.

„Wir haben die Zeit des Lockdowns genutzt! Das neue Jahr 2021 ist noch jung – aber wie geplant kann das KulturBüro Soest mit einer neu erstellten Webseite an den Start gehen. Hier hat uns der Lockdown tatsächlich in die Arme gespielt. Man muss ja auch die positiven Aspekte einmal in Augenschein nehmen“, betonen die Mitarbeiter. „Neben uns als Verantwortlichen hatten und haben auch die Kulturschaffenden (leider) mehr Zeit und Muße, sich mit Präsentationen und Publikationen zu beschäftigen.“ Somit kann die Webseite www.kulturbuero-soest.de schon jetzt mit einem bunten Strauß an Informationen über Kulturakteure, Kulturinstitutionen und Kulturvereine aufwarten – viele weitere sind im Backend bereits in den Entwürfen aufgenommen.

Als Moderator, Koordinator, Unterstützer, Berater, Informant, Publizist, Impulsgeber und Vermittler präsentiert sich das KulturBüro Soest gleich auf der Startseite – und dieser Querschnittsaufgabe dient auch die neue Webseite als unterstützendes Instrument.

Wichtig ist den Verantwortlichen jedoch, dass den Webseitenbesuchern klar ist, dass der Webauftritt noch nicht vollständig ist. Das ist auch nicht das Ziel, denn das Soester Kulturleben ist und bleibt ein dynamischer Prozess, ganz besonders in der gegenwärtigen Zeit.

Vertreten in der Onlinepräsentation sind derzeit Kulturaktivisten, die Beiträge geliefert, bzw. freigegeben haben. „Wir freuen uns darauf, dass sich weitere Interessenten und Kulturakteure melden. Das kann auch gerne über das Chatangebot der Website erfolgen“, erläutern die Mitarbeiter des KulturBüros.

Highlights der Webseite sind u.a. die interaktive Karte, auf der Orte der Soester Kultur gebündelt aufzufinden sind, sowie ein Forum, das in den kommenden Wochen online gehen wird und den Soester Kulturakteuren das erste Mal eine gemeinsame (digitale) Plattform mit dem Namen der Soester Kulturmarke „SoestART“ ermöglichen wird. Auf dieser Plattform haben Kunstschaffende und Kulturakteure die Möglichkeit, über interne Aspekte informiert zu werden, sich auszutauschen und themenspezifische Gruppen zu bilden und angepasste Kommunikationsmöglichkeiten zu nutzen.

Selbstverständlich ist ebenfalls ein Veranstaltungskalender vorzufinden, der die Daten der Kalender der Wirtschaft & Marketing Soest GmbH und des Kulturhauses Alter Schlachthof spiegelt und so die dort vorgehaltenen Ressourcen effizient nutzt und dadurch Doppelstrukturen durch den Aufbau eines weiteren Kalenders vermeidet.

Von den Webseitenbesuchern werden Kritik und Anregungen sehr gerne entgegengenommen und bzgl. der Realisierung geprüft. „Die Website soll das gemeinschaftliche kulturelle Miteinander präsentieren und leben.“ Sie wird wachsen und sich verändern, bietet aber schon jetzt eine solide Basis.

Wirtschaft & Marketing Soest GmbH – Stadt Soest | Presseinformationen
29. Januar 2021, 
SoestART 2022
Angepasstes Konzept und neuer Veranstalter
Nach der coronabedingten Pause im Jahr 2020 soll die Kulturveranstaltung SoestART im Jahr 2022 wieder überregional Besucherinnen und Besucher nach Soest locken. Allerdings dann in einem neuen Format und unter neuer Federführung

Um Synergien zu nutzen, Ressourcen zu bündeln und den Fokus der SoestART auf Kultur beizubehalten, haben sich der bisherige Veranstalter, die Wirtschaft & Marketing Soest GmbH und die Stadt Soest, mit dem Kulturhaus Alter Schlachthof darauf verständigt, dass die Rolle des Veranstalters und die Verantwortung für die SoestART an das KulturBüro Soest übergeht. Das KulturBüro ist unter dem Dach des Alten Schlachthofs beheimatet und bereits im Jahre 2020 – mit dem Ziel, die lokale kulturelle und künstlerische Szene zu vernetzen – neu aufgestellt und neu konzeptioniert worden.

Für SoestART erarbeitet das KulturBüro bereits ein neues Format. Die interfraktionelle Runde für Kultur des Rates der Stadt Soest, die zurzeit stellvertretend für den Kulturausschuss kulturpolitische Themen bespricht, hat Unterstützung für diese Weichenstellung und für die Eckpunkte des neuen Konzeptes signalisiert.

„SoestART 2022 wird eine fein abgestimmte und qualitativ gehaltvolle Mischung aus den Veranstaltungsformaten der Jahre 2014 und 2016“, erläutert das KulturBüro ganz nach unserem eigenen Motto „Kulturelle Interaktion – wir mischen gemeinsam de Ton!“. Die Neukonzeption setzt auf mehrere Standbeine: Der Schwerpunkt von SoestART wird auch weiterhin ein alle zwei Jahre stattfindendes Veranstaltungsformat sein. Neben einem sommerlichen Kulturerlebnis vom 1. Mai bis 31. Oktober kommt neu hinzu ein komprimiertes, juriertes zweiwöchiges Festival mit einem angegliederten Kulturmarkt in der Gräfte. Ein originelles und überregional strahlendes Bühnenprogramm aller Kultursparten wird umrahmt von dem Kulturmarkt entlang des Walls. Er soll als Publikumsmagnet noch mehr Kulturinteressenten und Kulturakteure nach Soest locken. Darüber hinaus bieten die neuen KulturImpulse parallel Seminare, Meetings und Workshops zu Themen rund um Kunst und Kultur, um sich in allen Bereichen der Kultur auszutauschen, zu informieren und dazuzulernen.

In den Zeiträumen zwischen den SoestART-Sommern wird sich das KulturBüro mit allen Akteuren fortlaufend austauschen. Ziel ist unter anderem die nachhaltige Etablierung und Weiterentwicklung des Konzepts. Spätestens im Februar 2021 wird deshalb schon ein digitales Forum auf der Webseite des KulturBüros unter dem Namen SoestART online geschaltet.

Drei Mal hat SoestART unter der Federführung der Wirtschaft & Marketing Soest GmbH im Jahre 2014, 2016 und 2018 bereits stattgefunden: Eine Plattform für Soester Künstlerinnen und Künstler, eine überregionale Marke für die Soester Kultur. Das Angebot an kreativen Beiträgen, kunterbunten Ausführungen und vielfältigen Kulturangeboten war facettenreich und zog einen enormen Kreis von Interessenten und Mitwirkenden an. Ein großer Dank gilt der SoestART-Initiativgruppe (Kulturparlament Soest e. V., Künstlerhaus BEM Adam, städtischer Musikverein, Musikschule Soest, Stadt Soest – Abteilung Kultur, Kunstverein Kreis Soest, Kulturhaus Alter Schlachthof, wallimlicht e.V. und Wirtschaft & Marketing Soest GmbH), die die bisherigen Veranstaltungen konzeptioniert und betreut hat, für ihre engagierte Arbeit, ohne die die Veranstaltungsreihe so nicht hätte realisiert werden können. 

Das KulturBüro freut sich, dass die Wirtschaft & Marketing Soest GmbH den neuen Veranstalter auch weiterhin bei der Kommunikation unterstützt. Dieser erarbeitet jetzt ein detailliertes Veranstaltungskonzept, informiert die Interessenten in den kommenden Wochen und Monaten und ruft diese zeitnah zu Bewerbungen auf. Fragen werden derzeit unter info@kulturbuero-soest.de entgegengenommen und beantwortet.

 

 

Kontakt

Ulrichertor 4
59494 Soest

info@kulturbuero-soest.de
+49 2921 / 31101

Öffnungszeiten

Derzeit nur per Mail

Presseservice


© 2020 Kulturbüro Soest. All rights reserved.
Supported by Makro-Media.