Kultur vor Kirmes

Deutschlandweiter Tag #kulturgibt: Schlachthof und KulturBüro laden mit vielen Akteuren ein

Soest. Am Samstag, den 4.11. öffnet das Kulturhaus Alter Schlachthof Soest von 11 bis 15 Uhr seine Türen und Tore und lädt mit dem KulturBüro Soest zum deutschlandweiten #kulturgibt-Tag der Initiative für Kultur in Deutschland e.V. ein – ein Highlight noch vor der Kirmes, quasi ein Kulturkarussell zum Aufbauwochenende.


Bereits zum zweiten Mal findet dieser bundesweite Tag statt und soll zur Tradition werden. Das Soester Organisationsteam freut sich über eine enorme Teilnahme der Kulturakteure und einen kunterbunten Strauß an Angeboten. „Die Kulturschaffenden sind so motiviert, dass sie sich privat zusammengefunden haben, um bereits am Samstag, den 28. Oktober auf dem Marktplatz gemeinsam auf die Aktion aufmerksam zu machen“ freut sich das KulturBüro. Wer sich also genauer informieren oder eine Einladungskarte mitnehmen möchte, ist herzlich eingeladen, am Samstag, den 28.10. von 10-12 Uhr mit Mitwirkenden auf dem Soester Marktplatz ins Gespräch zu kommen.


Am #kulturgibt-Tag geht es vor allem um das Miteinander, das Kultur erleben, das Kultur diskutieren und vor allem die Thematisierung der Kultur. „Es wird ein offenes, kostenloses Buffet geben – so lange der Vorrat reicht – um einen gemeinsamen und geselligen Tag zu zelebrieren, ein Partizipieren zu ermöglichen und durch das gemütliche Zusammenkommen eine Entschleunigung zu befördern, die uns vor Auge führt, was Kultur alles kann, was sie mit uns kann und was sie für uns kann“ freut sich der Geschäftsführer des Kulturhauses Alter Schlachthof, Michael Osterhoff. „In der Bewerbungsphase zu einem Dritten Ort, möchten wir bereits jetzt erlebbar machen, was so ein Dritter Ort sein kann und was er jedem individuell bieten und ermöglichen kann“.


Es gibt bunte Bastel- und Mitmachtische – u.a. von der Künstlerin Claudia Steinke, der Künstlerin Isabel Zimbal, der Künstlerin Gabi Neuhaus und von Soestartig – Torsten Ude. Darüber hinaus wird es passive und interaktive Infostände von unterschiedlichsten Institutionen geben: Vertreten sind dabei der Verein „We love Warstein“ mit dem Dritten Ort FH3, das LiebesLeben Museum, der Verein des Schlachthofs, die Kulturgruppe A-Z, der ADFC, die Stiftung Konzeptuelle Kunst, Miriam Schroth von FatChance Belly Dance – Tribal Style und der BUND. Ferner ermöglicht ein Gemeinschaftsprojekt der Waldorfschule, des Künstlerhauses BEM Adam, vertreten durch das Studio 16 und des Schlachthofs – Humans of Soest – eine kleine Ausstellung und die Möglichkeit, direkt vor Ort ins Gespräch und den Austausch zu kommen. Zudem reisen Musiker aus Hannover an, um im Rahmen der Dahlhoffgesellschaft, die auch in Welver angesiedelt ist, traditionellen Tanz- und Volksmusik zu präsentieren. Tosten Neuhaus lädt zu einem offenen Erzählcafé ein und Miriam Schroth ermöglicht Interessierten zwei Schnupperworkshops für ihr besonderes Tanzangebot. Der Musiker Simon Sturm aus Lippstadt wird den #kulturgibt Tag mit Musik bereichern – pot. unterstütz von Marc Linnekamp, der unter anderem Instrumente mitbringt, damit auch Besucher sich musikalisch einbringen können – ganz nach dem Motto „Open Stage“. Den Hintergrund dazu kann – wie das gesamte Bühnenbild – der Soester Künstler Markus Frede bieten, der als VJer seine Kunst digital auf Leinwand bringen wird.


Ab 13 Uhr eröffnet die Künstlerin Rebekka Schulte eine Ein-Tages-Galerie im Raum 4 des Schlachthofgeländes und das Circuszentrum Balloni offeriert von 13-15 Uhr die Jonglagemanege und lädt Groß und Klein zum Mitmachen ein.
Sofern möglich wird der BUND seine NaturOase öffnen und Besucher hierhin einladen.


Für kreativ selbst Interessierte werden zudem Fenstermalstifte und Straßenmalkreide zur Verfügung stehen, die auf dem überdachten Gelände des Schlachthofs zum Einsatz kommen können. Straßenmalkreide für die Wege und die Fenstermalstifte für die große Glasfront im überdachten Bereich.


Die gesamten Angebote des #kulturgibt-Tages von 11 – 15 Uhr werden kostenlos angeboten und laden ALLE Interessierten ein. „Beginnt gerne mit einem kleinen Lunch mit uns, informiert euch über die unterschiedlichen Angebote in Soest und partizipiert bei den interaktiven Kulturangeboten“ lädt Ricarda Frede vom KulturBüro ein. „Selbstverständlich dürfen die Kulturangebote auch einfach ruhig genossen oder mit anderen Besuchern als Austauschansatz genutzt werden“ motiviert sie. „Wer möchte, darf das offene Buffet herzlich gerne – wie beim KULTURPicknick – mit mitgebrachten Speisen und Leckereien erweitern.“Für Rückfragen steh das KulturBüro Soest zur Verfügung.

Kontakt

Öffnungszeiten

Öffnungzeiten des Büros im 
Kulturhaus Alter Schlachthof

Vereinbart bitte vorab einen Termin mit uns, um abzustimmen, wann wir vor Ort sind. Per Mail und telefonisch sind wir durchgängig erreichbar!

Presseservice


© 2020 KulturBüro Soest. All rights reserved.

Supported by Makro-Media.